Weg zum Führerausweis

1.  DER SCHNELLE WEG ZUM FÜHRERAUSWEIS

  •  Besuchen Sie den obligatorischen Nothilfekurs beim Samariterverein Ihres Wohnortes oder bei einem andern Kursanbieter.
    Gültigkeitsdauer: Der Lernfahrausweis der Kategorie B ist 2 Jahre gültig. Er kann nicht verlängert werden.
    Dauer: total 10 Stunden: 5 Abende à 2 h oder wahlweise ein Wochenendkurs Freitagabend + Samstag
    Kosten: ca. CHF 130.- inkl. Lehrmittel und Kursbescheinigung
  • Besorgen Sie sich ein Antragsformular, welches Sie sorgfältig ausfüllen müssen. Das Formular für das Lernfahrgesuch erhalten Sie bei der Gemeindeverwaltung, der Post, bei der Fahrlehrerin oder auf dem Strassenverkehrsamt.
  • Bereiten Sie sich gewissenhaft auf die Theorieprüfung vor und lernen Sie mit geeigneten Hilfsmitteln wie z. B. der „CD Easydriver" vom Vogel Verlag oder „CH Fahrschule", dem Theoriebuch „die Führerprüfung" oder dem Lehrbuch „sicher zum Führerausweis". Wenn Sie Schwierigkeiten haben mit dem Theorielernen, kommen Sie vorbei, wir helfen Ihnen gerne dabei.
  • Bei der Anmeldung zur Theorieprüfung muss der Nothilfeausweis vorgewiesen werden. Verloren gegangene Nothilfekursbestätigungen können beim Kursveranstalter gegen Bezahlung nochmal nachverlangt werden.
  • Frühestens einen Monat vor dem 18 ten Geburtstag darf man die Theorieprüfung absolvieren.
  • Nehmen Sie einen gültigen Identitätsausweis / Pass und die „Bewilligung zur Theorieprüfung“ mit  am Prüfungstag.
  • Die Prüfung gilt als bestanden, wenn bei einem Maximum von 140 Punkten, 126 Punkte erreicht werden. Also bei 14 Fehlern hat man die Basistheorieprüfung noch bestanden.
  • Nach bestandener Theorieprüfung wird Ihnen der Lernfahrausweis pünktlich auf den 18 ten Geburtstag vom Strassenverkehrsamt zugestellt.
    Gültigkeitsdauer: Die Theorieprüfung verfällt nach 2 Jahren, sofern der/die Bewerber/in nicht bereits den Führerausweis einer anderen Kategorie besitzt, welche die gleiche Theorieprüfung voraussetzt. Der Lernfahrausweis ist 2 Jahre gültig. Er kann nicht verlängert werden.
    Kosten: Die Basistheorie kostet Fr. 36.- pro Prüfung. Die Prüfung kann mehrmals wiederholt werden.
  • Anmeldung für den praktischen Fahrunterricht bei der Fahrschule.
  • Am wenigsten Fahrstunden braucht man meistens, wenn das in der Fahrstunde Erlernte bis zur nächsten praktischen Lektion privat mit der korrekten Methode geübt wird.
  • Anmeldung für den obligatorischen Verkehrskundeunterricht (VKU) bei der Fahrschule
    Kosten: Der VKU kostet Fr. 240.- inklusive Lehrbücher und VKU Bestätigung
    Gültigkeitsdauer: Der Lernfahrausweis der Kategorie B ist 2 Jahre gültig
    Praktische Führerprüfung: Gemeinsam mit dem Fahrlehrer arbeitet der Lernfahrer auf das Ziel, die Führerprüfung hin. Die praktische Führerprüfung findet auf dem Strassenverkehrsamt (StVA) statt und wird durch einen Experten oder eine Expertin vorgenommen. Selbstverständlich findet die praktische Fahrprüfung mit dem Fahrschulwagen statt.


2. GÜLTIGKEITSDAUER

Sehtest: darf nicht länger als 24 Monate zurückliegen
Basistheorie: 2 Jahre
Lernfahrausweis Kat. B: 2 Jahre
Nothilfekurs: 6 Jahre
Verkehrskunde: 2 Jahre


3. KOSTEN / GEBÜHREN

Sehtest:
ca. Fr. 20.- im Kanton ZH beim Optiker
Basistheorie:
Fr. 36.-
Lernfahrausweis Kat. B:
Fr. 40.-
Ersatz:
Fr. 15.-  bei Verlust, Namensänderung oder Kantonswechsel
Nothilfekurs:
ca. Fr. 130.-
Verkehrskunde:
Fr. 240.-
Praktische Prüfung:
Fr. 134.-
Kontrollfahrt:
Fr. 134.-
Fahreignungstest:
Fr. 190.- nach dritter nicht bestandener Prüfung, wird durch das StVA angeordnet.